What Hayek Tells us about the Link between Ultra-loose Monetary Policy and Political Instability

Die expanisive Geldpolitik der EZB wird nicht dadurch sinnvoll, dass Draghi an ihr seit Jahren festhält. Ebensowenig werden Theorien sinnlos, weil ihre Väter verstorben sind. Gunther Schnabl zeigt mit Hayek, wieso die derzeitge expanisive Finanzpolitik die Stabilität unserer Gesellschaft stark gefährdet. Denn sie wird von den Bürgern zunehmend wahrgenommen als das, was sie ist: ungerecht, weil zuerst die großen Unternehmen und Banken wie Reichen priviligierend.

35th Annual Monetary Conference des Cato Institutes

Professor Gunther Schnabl spricht am 16. 11. 2017 in Washington D.C. auf der Annual Monetary Conference des CATO Instituts zum Thema: „Exit Strategies from Monetary Expansion and Financial Repression“.

The European Central Bank drives the Political Polarization in Europe

Sind Globalisierung und Flüchtlingsströme tatsächlich (Haupt)-Ursachen für das Erstarken der rechten Parteien in ganz Europa? Sebastian Müller und Gunther Schnabl liefern einen weiteren, finanzpolitischen Erklärungsansatz für das europaweite Phänomen.

Lockere Geldpolitik und politische Instabilität

Der Beitrag „What Hayek Tells us about the Link between Ultra-loose Monetary Policy and Political Instability“ von Prof. Dr. Gunther Schnabl wurde auf der Seite des britischen Thinktanks „The Cobden Centre“ veröffentlich.

Es wird kaum Wohlstand geschaffen

so Gunther Schnabl im Interview mit der Weltwoche. Zwar scheint Deutschland finanziell und ökonomisch konsolidiert, doch der Schein trügt, warnt er und legt die Bedrohungen offen, die unter der ruhigen Oberfläche lauern.